In der Lausitz, unweit von Hoyerswerda, liegt der Ort Nochten. Dort entstand in den Jahren 2000 bis 2003 auf einem ehemaligen Berbaugelände der Lausitzer Findlingspark Nochten mit einer Fläsche von 17 ha. Die etwa 5000 großen Findlinge stammen aus den Tagebauen Nochten und Jänschwalde.

Durch die unterschiedlichen Pflanzen auf dem Gelände, ist abhängig von der Jahrezeit, immer ein anderer Blütenflor. 






Abenteuerspielplatz


















So sah der Berg im Hintergrund 2007 noch aus
Neu dazu gekommen ist nun der Findlingslehrpfad "Klein-Skandinavien"






Alle Steine auf dem Lehrpfad sind beschriftet und eine Stelle ist beschliffen


Blick von "Klein-Skandinavien" über einen Teil des Findlingspark